Ehrung von Karl Hagemeister

Erinnerung an Karl Hagemeister

Werders Ehrenbürger Karl Hagemeister (1848-1933) ist heute vor 170 Jahren in Werder (Havel) geboren worden. Werders Bürgermeisterin Manuela Saß würdigte den Maler als bekannteste Künstlerpersönlichkeit der Stadt. Hagemeisters Beziehung zur Natur und zum Wasser sei schon in jungen Jahren wesentlich durch die Havellandschaft in und um Werder geprägt worden. Im Laufe seiner künstlerischen Laufbahn habe es ihn immer wieder an Orte gezogen, die wie Werder in enger Beziehung zum Wasser stehen.

Karl Hagemeister wurde am 12. März 1848 als Sohn des Obstzüchters Carl Friedrich Hagemeister und dessen Ehefrau Luise Friederike Puhlmann auf der Inselstadt geboren. „Er ist seiner Stadt, ihrer Bodenständigkeit und dem kleinen Geburtshaus in der Kirchstraße immer treu geblieben und immer wieder zurückgekehrt“, so die Bürgermeisterin.  Zahllose Museumsdirektoren, Kunsthändler und Malerkollegen hätten ihn in Werder besucht.
1924 wurde Karl Hagemeister die Ehrenbürgerschaft der Stadt Werder verliehen. Sein Grab steht auf dem Inselfriedhof, auf dem die Bürgermeisterin am Montag einen Kranz niederlegte.

Fotos: Stadt Werder (Havel)